Auf der Suche nach der verlorenen Form...

1. Das Wachsmodell / 2. Der Metallguss mit verlorener Form

Woche 1:
Das Wachsausschmelzverfahren „cire perdue“ ist eine der ältesten Techniken der Menschheit zur Herstellung von Gebrauchs-, Schmuck- und Kunstgegenständen aus Metall.
Der Kurs erklärt den Weg vom Wachsmodell zum gegossenen (Edel-)Metallobjekt.
Er zeigt die Grundlagen im freien Arbeiten mit Wachs, also keine industriellen Verfahren (3D-print, Silikon,etc.).
Vielmehr gilt es die Hand zu trainieren für den Umgang mit dem Medium Wachs in seiner ganzen Bandbreite.

Durch spielen, testen, experimentieren mit diesem „widerstandslosen Material“ erarbeitet sich der Teilnehmer seine eigene Idee.

Wir beschränken uns auf ein max. 5 x 5 x 5 cm großes Objekt.

Woche 2:
Das professionelle Anbringen der erforderlichen Gusskanäle wird ausführlich besprochen, denn von diesem Arbeitsschritt hängt der Erfolg des Gusses ab.
 Dann folgen alle weiteren Schritte bis zum eigentlichen Guss:

Gussform aufheizen, Schleuder aufziehen, Muffel aus dem Vorwärmofen in der Gussschleuder platzieren, Schutzbrille aufsetzen und Flamme an!
Ist der richtige Schmelzpunkt erreicht?
Deckel zu - ab die Post!
Der Lohn der Angst zeigt sich erst nach dem Abkühlen beim Zerschlagen der Gussform...

Zum Nachlesen - Ulo Florack im Maximilianmuseum
Den Link finden Sie ganz unten in der Materialliste
Kursnummer:
20UF5-4
Kursgebühr:
875,00 € - kostenloses Mittagessen
Teilnehmer:
6-12 Personen
Ort:
Kloster St. Stephan
Mai
Mo
04
10-17h
2020
Mai
Di
05
10-17h
2020
Mai
Mi
06
10-17h
2020
Mai
Do
07
10-17h
2020
Mai
Fr
08
10-17h
2020
Mai
So
10
10-17h
2020
Mai
Mo
11
10-17h
2020
Mai
Di
12
10-17h
2020
Mai
Mi
13
10-17h
2020
Mai
Do
14
10-17h
2020
Dozenten: Ulo Florack
Zusätzl. Informationen:
Zusatzkosten s. Materialliste.

Empfehlen Sie diesen Kurs:

 Materialliste anzeigen
  • Grundwerkzeuge: 2 - 3 Wachsmesser
  • spezielles Guss-Wachsset (verschiedene Formen und Sorten)
  • 2 Schmelztiegel

Jeder Teilnehmende kann dieses Basispaket zum Preis von 60,- € bei mir erwerben.

Auch Edelmetalle (Gold und Silber und deren Legierungen) können zum jeweiligen Tagespreis nach vorheriger Absprache bereit gestellt werden. Dies gilt auch für Bronze.

Falls Sie planen Ihren eigenen Metallvorrat zu verwenden, ist natürlich auch dies nach Rücksprache mit mir möglich.

Die restlichen Materialien (z. B. Einbettmasse) für die 5 Gusstage, werden nach Bedarf und vor Ort abgerechnet (pro Standardguss ca. 15,- €).

Bei weiteren Fragen bitte ich um eine E-Mail an:
uloflorack@gmx.de

Zum Nachlesen - Ulo Florack im Maximilianmuseum

Falls Sie noch Material benötigen können Sie dieses einfach per E-Mail oder Fax bestellen. Dieses wird zu Kursbeginn in die Akademie geliefert, Vorlaufzeit min. zwei Wochen.

augsburg@boesner.com

Boesner GmbH | Filiale Augsburg
Proviantbachstr. 30
86153 Augsburg
Tel.: +49 (0) 821 56 75 93 0
Fax.: +49 (0) 821 56 75 93 200