Wo die Linie hinführt 2.0

Gesucht und geschenkt, gewachsen und gefunden, gezeichnet, genäht, kopiert, gedruckt und gedrahtet.
In diesem Intensivkurs gehen wir wieder hingebungsvoll der Linie nach. Sie wird sich aus der Beobachtung organischer Formen und deren Zerfall entwickeln. 
Es entstehen lange Bahnen, die vielleicht frei im Raum schweben oder doch zum Leporello gefaltet werden und auf jeden Fall der Frage nachgehen: Wo führt die Linie hin?
Die Gruppen werden jeweils drei Tage von einer Dozentin geführt. Am vierten Tag findet ein Wechsel statt. Die Folge ist maximaler Impuls aus unterschiedlichen Perspektiven - grafisch durch Sabine Kinder und malerisch durch Andrea Rozorea.
Sie sollten sich beeilen, es gibt nur noch wenige freie Plätze. * unverbindliche Angabe
Kursnummer:
23A1-17
Kursgebühr:
665,00 € - kostenloses Mittagessen
Teilnehmer:
12-24 Personen
Ort:
Kloster St. Stephan
Jan
Di
17
10-17h
2023
Jan
Mi
18
10-17h
2023
Jan
Do
19
10-17h
2023
Jan
Fr
20
10-17h
2023
Jan
Sa
21
10-17h
2023
Jan
So
22
10-17h
2023

Empfehlen Sie diesen Kurs:

 Materialliste anzeigen

Achtung Vorarbeit! Besorge dir Blumen und fotografiere sie täglich vor einem monochromen Hintergrund. Am besten klebst du ein großes Papier an die Wand und biegst es auf die Unterlage, sodass keine Kante im Hintergrund sichtbar ist. Dokumentiere täglich die Entwicklung der Pflanzen bis hin zum Zerfall (nichts vergeht so schön wie Tulpen). Spiele mit der Beleuchtung - dramatisch von einer Seite; von oben; von unten etc.; benutze beim Bearbeiten verschiedene Filter; wähle nach der Fotostrecke die zehn besten Bilder aus; drucke diese in Farbe oder schwarz-weiß (DIN A4) aus. Bringe möglichst die vertrockneten Blumen mit.

  • Steinpapier (Boesner) oder Synthetic Paper (Gerstäcker), gerne auch Synthetic Paper transparent
  • Chinapapier Wenzhou 
  • möglichst Seidenpapier Weiß und Schwarz
  • möglichst viel sonstiges Papier, gerne mit Spuren (evtl. alte Drucke oder Zeichnungen, die eingearbeitet werden wollen), Zeichenpapier, Packpapier, Zeitung, alte Bücher
  • Wischgaze
  • evtl. Stoffe oder Maltuch
  • Acrylfarben, auch Zinkweiß und Titanweiß
  • empfehlenswert (wenn vorhanden): Titanbuff dunkel (290 1) und Zinn (815), beide Talens Amsterdam
  • mind. eine Tusche (z. B. Rohrer und Klingner Ocker, Altgoldgrün, etc.)
  • evtl. Gesso Schwarz und Weiß
  • Gesso Transparent
  • Pinsel, Palettenmesser, Mallappen
  • 1 Billigpinsel für Schellack
  • Kunststoffspachtel (weich)
  • Wassersprühflasche
  • zwei Wassergefäße
  • Kunststofftischset als Palette (altes Tablett, Fliese oder Glasscheibe etc.)
  • 5 - 10 wiederverschließbare Gläser oder Behälter für Tusche, Schellack und Grautopf (möglichst weiter Hals, damit der Pinsel hineinpasst)
  • Acrylbinder, am besten matt
  • transparentes Gel (Guardi) oder Photo Potch
  • Grafitstück, weich 6B
  • mind. eine ArtGraf Viarco Kreide (z. B. Weiß, Ocker und Braun)
  • evtl. Stabilo Woody oder andere Aquarellstifte
  • Vaseline
  • Babyfeuchttücher
  • Backblech oder hitzebeständiges flaches Gefäß
  • Agar-Agar (= pflanzliches Geliermittel) für 3 Liter Wasser (Rewe, Bioladen)
    (wenn möglich bereite zu Hause bereits die Agar Agar Platte vor)
  • Linoldruckwalze
  • Material mit Struktur (Netze, Verpackungsmaterial, Spitze …)
  • Schere, am besten eine Silhouettenschere
  • Draht in verschiedenen Stärken (0,7 - 1,6 mm)
  • Handschutz Pr 88
  • Seitenschneider, Rundzange und Flachzange
  • wenn vorhanden: Nähmaschine und Zubehör
  • Nadeln, Stecknadeln, Garn und Faden
  • Passepartout im Wunschformat (z. B. Ausschnitt ca. 20 x 20 cm oder 30 x 30 cm)

Sonstiges Material (Schellack, Pappe für Leporellodeckel, etc.) kann bei Bedarf vor Ort erstanden werden.

Falls Sie noch Material benötigen können Sie dieses einfach per E-Mail oder Fax bestellen. Dieses wird zu Kursbeginn in die Akademie geliefert, Vorlaufzeit min. zwei Wochen.

augsburg@boesner.com

Boesner GmbH | Filiale Augsburg
Proviantbachstr. 30
86153 Augsburg
Tel.: +49 (0) 821 56 75 93 0
Fax.: +49 (0) 821 56 75 93 200